Wer wir sind

Wir sind Menschen unterschiedlichen Alters, unterschiedlicher politischer, religiöser und konfessioneller Prägungen
und Verwurzelung in verschiedenen Kirchengemeinden, sowie außerkirchlichen Initiativen, die sich gerne für Menschen engagieren. Wir sind aufgeschlossen für neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Auf der Grundlage des Schutzes von Fremden in der ganzen Bibel treten wir als ökumenische, offene Gruppe für die Asylarbeit ein.

„Wenn bei dir ein Fremder in eurem Land lebt, sollt ihr ihn nicht unterdrücken. Der Fremde, der sich bei euch aufhält, soll euch wie ein Einheimischer gelten, und du sollst ihn lieben wie dich selbst; denn ihr seid selbst Fremdlinge in Ägypten gewesen. Ich bin der Herr, euer Gott.“  3. Mose 19, 33f

Christus spricht: „Ich war ein Fremder und ihr habt mich aufgenommen... Was ihr einem meiner geringsten Brüder und Schwestern getan habt, das habt ihr mir getan.“  Matthäus 25,35c.40

Wir setzen uns politisch dafür ein, dass Fluchtursachen beseitigt werden. Deshalb treten wir ein für eine gerechte Weltwirtschaftsordnung nichtmilitärische friedliche Lösungen von Konflikten und Menschenrechtsfragen.

Unsere Aktivitäten

  1. Eine unserer Hauptaufgaben sehen wir darin, als Vermittler tätig zu sein zwischen Flüchtlingen und verschiedenen Einrichtungen. Bei Bedarf begleiten wir Flüchtlinge auf Behördengängen, bei Arztbesuchen oder bei Terminen mit dem Rechtsanwalt.

  2. Wir unterstützen Flüchtlinge, die Deutsch lernen wollen.

  3. Wir suchen und pflegen persönliche Kontakte zu Flüchtlingen.

  4. Wir informieren uns über aktuelle Entwicklungen und halten Kontakt zum Flüchtlingsrat Baden-Württemberg und zum Diakonischen Werk in Stuttgart.

  5. Wir suchen den Kontakt zu Politikern, um sie auf besonders problematische Auswirkungen der Asylpolitik hinzuweisen, sie für Veränderungen und für die Unterstützung unserer Arbeit zu gewinnen.

  6. Wir setzen uns innerhalb der Kirche und der Kirchengemeinden ein für eine stärkere Wahrnehmung der Probleme und Chancen von Flüchtlingen im Besonderen und Migration im Allgemeinen.

Weitere Informationen zu unseren Angeboten finden Sie unter Mitmachen

Tageslosung

Der HERR wird deinen Fuß vor der Falle bewahren. (Sprüche 3,26)

nächste Gottesdienste

Mittwoch (26. September)

Samstag (29. September, Michaelistag)

18:00 Uhr: Gottesdienst (Krankenhaus Bietigheim, Raum der Stille)

Sonntag (30. September, Erntedank)

10:00 Uhr: Gottesdienst (Stadtkirche)
10:00 Uhr: Gottesdienst (Friedenskirche) Abendmahl
10:00 Uhr: Gottesdienst (Pauluskirche)
10:30 Uhr: Gottesdienst (Süddeutsche Gemeinschaft, Pforzheimer Str. 31)