Die Instrumente

 

Die Orgel der Stadtkirche wurde 1983 von der Firma Tzschökel erbaut. Das klangschöne Instrument hat 36 Register verteilt auf 3 Manuale und Pedal.

Die Disposition:

Hauptwerk:
Bordun16', Prinzipal 8', Gemshorn 8', Oktave 4', Traversflöte 4', Quinte 2 2/3', Blockflöte 2', Mixtur 5f, Trompete 8'

Schwellwerk:
Harfenprinzipal 8', Koppelgedackt 8', Fugara 4', Hohlflöte 4', Rohrnasat 2 2/3', Oktave 2', Terz 1 3/5', Septime 1 1/7', Siffflöte 1', Scharff 5f, Fagott 16', Oboe 8'

Brustwerk:
Gedackt 8', Rohrflöte 4', Prinzipal 2', Terznone 13/5' + 8/9', Gemsnasat 1 1/3', Zimbel 3f, Krummhorn 8'

Pedal:
Subbass 16', Oktavbass 8', Gedecktbass 8', Basszink 4f, Flötenbass 4', Glöckleinton 2'+ 1', Posaune 16', Klarine 4'

 

Koppeln:
II/I, III/I, III/II, I/P, II/P, III/P

mechanische Traktur, elektrische Registertraktur, 64-facher Setzer

 

Dazu erklingen immer wieder folgende Instrumente aus dem Privatbesitz von Kantor Burkhard Pflomm:

Kunstharmonium mit Celesta Modell „Dominator“ (Schiedmayer ca. 1926),
Druckwindharmonium (Christophe&Etienne, 5 1/2 Spiele)
Tafelklavier (Dieudonnè&Schiedmayer ca. 1810)

Tageslosung

()

nächste Gottesdienste

Samstag (24. Februar)

18:00 Uhr: Gottesdienst (Krankenhaus Bietigheim, Raum der Stille)

Sonntag (25. Februar, Reminiscere)

10:00 Uhr: Gottesdienst zum Bietigheimer Tag (Stadtkirche)
10:00 Uhr: Abend­mahls­gottesdienst (Friedenskirche) Abendmahl
10:00 Uhr: Gottesdienst (Pauluskirche)
10:30 Uhr: Gottesdienst (Süddeutsche Gemeinschaft, Pforzheimer Str. 31)

Freitag (2. März)

18:30 Uhr: Kindersachenbazar Friedens­kirche (Gemeindehaus Friedenskirche)

Samstag (3. März)

09:30 Uhr: Kinder­kirche Stadt­kirche (Stadtkirche - Gemeindehaus Schwätzgässle)
10:00 Uhr: Pauli-Kinder­kirche (Gemeindehaus Pauluskirche)