Die Instrumente

Die Orgel der Stadtkirche

Die Orgel der Stadtkirche wurde 1983 von der Firma Tzschökel erbaut. Das klangschöne Instrument hat 36 Register verteilt auf 3 Manuale und Pedal.

Die Disposition:

Hauptwerk:
Bordun16', Prinzipal 8', Gemshorn 8', Oktave 4', Traversflöte 4', Quinte 2 2/3', Blockflöte 2', Mixtur 5f, Trompete 8'

Schwellwerk:
Harfenprinzipal 8', Koppelgedackt 8', Fugara 4', Hohlflöte 4', Rohrnasat 2 2/3', Oktave 2', Terz 1 3/5', Septime 1 1/7', Siffflöte 1', Scharff 5f, Fagott 16', Oboe 8'

Brustwerk:
Gedackt 8', Rohrflöte 4', Prinzipal 2', Terznone 13/5' + 8/9', Gemsnasat 1 1/3', Zimbel 3f, Krummhorn 8'

Pedal:
Subbass 16', Oktavbass 8', Gedecktbass 8', Basszink 4f, Flötenbass 4', Glöckleinton 2'+ 1', Posaune 16', Klarine 4'

 

Koppeln:
II/I, III/I, III/II, I/P, II/P, III/P

mechanische Traktur, elektrische Registertraktur, 64-facher Setzer

 

Die Orgel der Pauluskirche

Die Orgel der Pauluskirche wurde 1980 von der Orgelbaufirma Plum erbaut. Sie hat 26 auf drei Manualen:

 

Die Dispositon:

I - Koppelmanual

II – Hauptwerk
Bordun 16´, Prinzipal 8´, Rorhflöte 8´, Oktave 4´,Gemshorn 4´, Spitzflöte 2´, Sesquialter 2 2/3´ + 1 3/5´, Mixtur 4-5fach 2´, Spanische Trompete 8´

III – Schwellwerk
Holzgedeckt 8´, Weidenpfeife 8´, Koppelflöte 4´, Rohrnasat 2 2/3´, Prinzipal 2´, Terzflöte 1 3/5´, Scharff 4fach 1`, Rankett 16´, Oboe 8´

Pedal
Prinzipalbass 16´, Untersatz 16´, Praestantbass 8´, Spillpfeife 8´, Dolkan 4´, Nachthorn 2´, Pedalmixtur 4fach 2 2/3´, Posaune 16´

 

Koppeln:
II/P, III/P

mechanische Traktur, elektrische Registertraktur, 32-facher Setzer

Zimbelstern

nächste Gottesdienste

Sonntag (5. Juli, 4. So. n. Trinitatis)

08:00 Uhr: Gottesdienst (St. Peter)
10:00 Uhr: Gottesdienst (Stadtkirche)
10:00 Uhr: Gottesdienst (Friedenskirche)
10:00 Uhr: Gottesdienst unter Paulusturm (Pauluskirche)

nächste Gottesdienste

Aufgrund des Corona-Virus entfallen derzeit alle Gottesdienste! Gottesdienste als Video, sowie ein gutes Wort zum Tag finden Sie hier.