Die Instrumente

 

Die Orgel der Stadtkirche wurde 1983 von der Firma Tzschökel erbaut. Das klangschöne Instrument hat 36 Register verteilt auf 3 Manuale und Pedal.

Die Disposition:

Hauptwerk:
Bordun16', Prinzipal 8', Gemshorn 8', Oktave 4', Traversflöte 4', Quinte 2 2/3', Blockflöte 2', Mixtur 5f, Trompete 8'

Schwellwerk:
Harfenprinzipal 8', Koppelgedackt 8', Fugara 4', Hohlflöte 4', Rohrnasat 2 2/3', Oktave 2', Terz 1 3/5', Septime 1 1/7', Siffflöte 1', Scharff 5f, Fagott 16', Oboe 8'

Brustwerk:
Gedackt 8', Rohrflöte 4', Prinzipal 2', Terznone 13/5' + 8/9', Gemsnasat 1 1/3', Zimbel 3f, Krummhorn 8'

Pedal:
Subbass 16', Oktavbass 8', Gedecktbass 8', Basszink 4f, Flötenbass 4', Glöckleinton 2'+ 1', Posaune 16', Klarine 4'

 

Koppeln:
II/I, III/I, III/II, I/P, II/P, III/P

mechanische Traktur, elektrische Registertraktur, 64-facher Setzer

 

Dazu erklingen immer wieder folgende Instrumente aus dem Privatbesitz von Kantor Burkhard Pflomm:

Kunstharmonium mit Celesta Modell „Dominator“ (Schiedmayer ca. 1926),
Druckwindharmonium (Christophe&Etienne, 5 1/2 Spiele)
Tafelklavier (Dieudonnè&Schiedmayer ca. 1810)

Tageslosung

Gott der HERR machte den Menschen aus Staub von der Erde und blies ihm den Odem des Lebens in seine Nase. Und so ward der Mensch ein lebendiges Wesen. (1.Mose 2,7)

nächste Gottesdienste

Samstag (21. Juli)

18:00 Uhr: Gottesdienst (Krankenhaus Bietigheim, Raum der Stille)

Sonntag (22. Juli, 8. So. n. Trinitatis)

10:00 Uhr: Gottesdienst (Stadtkirche)
10:00 Uhr: Familienwett­gottesdienst (Friedenskirche)
10:00 Uhr: Gottesdienst (Pauluskirche)
10:30 Uhr: Gottesdienst (Süddeutsche Gemeinschaft, Pforzheimer Str. 31)
19:00 Uhr: GutenAbendKirche (Pauluskirche)

Mittwoch (25. Juli)