Auswirkungen der Verlängerung des Lockdowns auf unser kirchliches Leben

von Bernhard Ritter

Gottesdienste

Leider sind die Infektionszahlen immer noch sehr hoch, so dass die Beschränkungen für die Gottesdienste weiter gelten. Mit den bisherigen Maßnahmen entsprechen wir den Vorgaben des Landes und dem kommunalen Ordnungsamt. Der Mund-Nasen-Schutz muss während des ganzen Gottesdienstes getragen werden. Auf gemeinsames Singen muss verzichtet werden. Stellvertretendes Singen durch Einzelpersonen und kleine Formationen ist weiter möglich. Die Erfassung der Namen und Telefondaten der Gottesdienstbesucher*innen ist wie bisher verpflichtend. In der Stadtkirche und der Pauluskirche sind Umluftheizungen, die rechtzeitig vor dem Gottesdienst abgeschaltet werden müssen. In beiden Kirchengemeinden werden daher den Teilnehmenden warme Decken zur Verfügung gestellt. Insgesamt wollen wir die Gottesdienste kürzer feiern und sind froh, dass wir Gottesdienste anbieten können. Wir freuen uns, wenn Sie weiter kommen und wir miteinander Gottesdienst feiern.

Gemeindehäuser

Alle Veranstaltungen, Gruppen und Kreise in den Gemeindehäusern sind weiter ausgesetzt. Ausgenommen sind therapeutische Gruppen.

Der Konfirmandenunterricht findet vorerst digital statt. Der Allianzgebetsabend kann leider nicht stattfinden, voraussichtlich auch die Ök. Bibelwoche nicht. Wir halten Sie hier auf dem Laufenden.

Wir wollen unseren Teil dazu beitragen, dass Kontakte weitestgehend reduziert werden und hoffen auf Besserung.

Für die Gesamtkirchengemeinde, Pfarrer Bernhard Ritter und Elke Röder

Zurück

nächste Gottesdienste

Sonntag (17. Januar, 2. So. nach Epiphanias)

10:00 Uhr: Gottesdienst (Stadtkirche)
10:00 Uhr: Gottesdienst (Friedenskirche)
10:00 Uhr: Gottesdienst (Pauluskirche)