Gottesdienste zum Buß- und Bettag

von Johannes Saenger

Buß-u-Bettag_de.fotolia.com

Auch wenn der Buß- und Bettag kein Feiertag mehr ist, wir evangelische Christen feiern ihn weiterhin als Feiertag, der zum Nachdenken anregt und uns ermutigt. Wo läuft es in meinem Leben nicht rund? Wo ist unsere Welt, unsere Gesellschaft in einer Schieflage? Wo vertrauen wir auf Gott, der uns Menschen immer wieder einen neuen Anfang schenkt? Um solche und ähnliche Fragen geht es beim Buß- und Bettag. Herzliche Einladung, mit uns am 20. November zu feiern.

  • 10:00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl im "Haus an der Metter" mit Diakon Groeschel.
  • 19:00 Uhr ökumenischer Abendmahlsgottesdienst der Gemeinden der Stadtkirche, der Friedenskirche, der Süddeutsche Gemeinschaft und der Evangelisch-methodistische Kirche. Dieses Jahr findet dieser Gottesdienst wegen Bauarbeiten in der Friedenskirche in der Stadtkirche statt.
  • 18:00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl mit Pfarrerin Epple-Franke in der Pauluskirche.

 

Zurück

Tageslosung

Er wird herrlich werden bis an die Enden der Erde. (Micha 5,3)

nächste Gottesdienste

Sonntag (17. November, Vorletzter Sonntag d. Kj.)

10:00 Uhr: Gottesdienst (Stadtkirche)
10:00 Uhr: Gottesdienst mit Abend­mahl (Friedenskirche) Abendmahl
10:00 Uhr: Gottesdienst (Pauluskirche)