Bausteine einer Theologie der Pandemie

Mittwoch, 08. Dezember 2021, 19:00 Uhr

Ort: Gemeindehaus Friedenskirche

Dr. Wolfgang Steffel

Die Corona-Erfahrungen von Leere und Einsamkeit sind auch zentrale Glaubensthemen. Eindrücklich beschrieben im Evangelium von der Versuchung Jesu in der Wüste. Ein Unternehmer meinte: „Bei Ebbe sieht man, ob einer eine Badehose anhat.“ Wie konnte es also sein, dass wir als Christen nackt dastanden? Die Kategorie „Strafe Gottes“ scheint unangemessen, da zu viele Missverständnisse drohen. Kommen wir mit dem Begriff „Heimsuchung“ weiter? Beim Rückweg in die Normalität schlüpfen viele ohne Wandlung und Umkehr in die Vor-Corona-Klamotten zurück, statt den „neuen Menschen“ anzuziehen – und so sind wir, zwar wieder bekleidet, ein zweites Mal nackt.

Dr. Wolfgang Steffel ist katholischer Theologe und Sozialpädagoge und seit 2002 katholischer Dekanatsreferent in Ulm, außerdem Autor zu Spiritualität und Gebet.

Zurück

nächste Gottesdienste

Samstag (27. November)

10:00 Uhr: Pauli-Kinder­kirche (Gemeindehaus Pauluskirche)

Sonntag (28. November, 1. Advent)

10:00 Uhr: Gottesdienst (Stadtkirche)
10:00 Uhr: Gottesdienst (Friedenskirche)
10:00 Uhr: Gottesdienst (Pauluskirche)

Mittwoch (1. Dezember)

18:00 Uhr: Taizégebet (Pauluskirche)